Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.
Weitere Informationen

Hinweis gelesen

Startseite  >  Unternehmen  >  Presse  >  Aktuelle Meldungen  >  Presse-Informationen 2022  >  Debeka verleiht Innovationspreis für beste Projektarbeiten im Fach Informatik

Aktuelles  - Aktuelle Meldungen

Debeka verleiht Innovationspreis für beste Projektarbeiten im Fach Informatik


Veröffentlicht am : 25.05.2022

Die Debeka hat zum 20ten Mal besondere Leistungen von Studierenden im Fachbereich Informatik der Universität Koblenz-Landau am Campus Koblenz ausgezeichnet. Nachdem die Veranstaltung in den letzten beiden Jahren digital stattfand, sind die Final-Teams jetzt wieder in einer öffentlichen Veranstaltung gegeneinander angetreten und haben im Anschluss die Preise in Empfang genommen.

Am Dienstag, 24. Mai, hat das Team des Debeka Innovation Centers den so genannten Final Pitch im Rahmen der Sommeruni auf dem Metternicher Campus veranstaltet. Die besten Teams aus Bachelor- und Masterstudium haben ihre Projektarbeiten in einer fünfminütigen Kurzpräsentation vorgestellt. Im Anschluss hatte das Publikum die Möglichkeit, je eine Stimme für das beste Bachelor- und Master-Team zu vergeben und so über die Rangfolge der Gewinner mitzuentscheiden. Im Anschluss hat Christoph Surges, Leiter des Debeka Innovation Centers, den Teams ihre Gewinner-Schecks über 3.000 Euro für Platz eins, 1.500 Euro für den zweiten Platz und 500 Euro für Platz drei überreicht.

Bei den Bachelor-Teams gewonnen hat das Team Bandits on Beats: Die Studierenden haben im Rahmen ihres Projektpraktikums ein Thema aus dem Bereich der interaktiven Audio-Visualisierung bearbeitet. Konkret haben sie das Spielprinzip eines klassischen Computerspiels mit neuen Ele-menten verknüpft, sodass die Level auf den Merkmalen eines vom Spieler gewählten Lieds basieren und dieses Lied auch während des Spiels eine taktische Rolle spielt.

Als Sieger unter den Master-Teams hat das Publikum die Projektarbeit VkCV-Framework gewählt. Das Team hat das gleichnamige Programmiergerüst entwickelt, das intern die Programmiersprache Vulkan verwendet, jedoch nach außen dessen Nutzung durch Abstraktion vereinfacht. Platz zwei ging an das Projekt Robbie 38, das sich mit der Entwicklung von Service-Robotern beschäftigt hat. Den dritten Platz hat das Team Data Driven Policy Modelling belegt. Die Studierenden haben eine Verfahrensweise für die Verteilung von Impfstoffen auf der Grundlage der verfügbaren strukturierten Daten entwickelt, um eine gerechte Verteilung der Impfstoffe zu gewährleisten und die am stärksten gefährdeten Gruppen vorrangig zu behandeln.

„Wir sind fest davon überzeugt, dass schon im Studium die Beschäftigung mit Innovation sinnvoll und empfehlenswert ist. Dafür möchten wir mit dem Debeka-Innovationspreis werben. Es geht uns darum, die Studierenden zu ermutigen, möglichst früh neuartige Technologien, Ansätze und Konzepte auszuprobieren. Das ist uns auch im Debeka Innovation Center besonders wichtig: Wir unterstützen IT-Projekte mit agilen Methoden und erproben in einer modernen Arbeitsumgebung, welche neuen Entwicklungen einen Mehrwert für die Debeka bieten könnten. So arbeiten wir gemeinsam daran, die Debeka innovativer zu machen. Übrigens gibt es viele interessante offene Stellen in der IT-Abteilung der Debeka – eine gute Möglichkeit für die Studierenden, ihre berufliche Karriere in der IT zu starten“, sagt Christoph Surges, Leiter der Innovationseinheit der Debeka.

Foto Bandits on Beats

DICE-Leiter Christoph Surges (links) mit den Gewinnern des Debeka-Innovationspreises 2022 im Bachelor: das Team Bandits on Beats

Foto VkCV

DICE-Leiter Christoph Surges (links) mit den Gewinnern des Debeka-Innovationspreises 2022 im Master: das Team VkCV-Framework

Diesen Text als PDF-Dokument herunterladen: