Schnellzugriff
Kontakt
Häufig besuchte Seiten
 
Startseite  >  Produkte  >  Versichern  >  Pflegevorsorge  >  Private Pflegevorsorge mit staatlicher Förderung (Tarif EPG)

Private Pflegevorsorge mit staatlicher Förderung (Tarif EPG)

Seit 2013 gibt`s für Sie 60 Euro jährlich staatliche Förderung. Der Staat hilft Ihnen - um die Vorsorge müssen Sie sich aber selbst kümmern.

EPG

Die private Pflegevorsorge mit staatlicher Förderung im Detail

Der Tarif EPG ist eine Pflegemonatsgeldversicherung. Das vereinbarte monatliche Pflegegeld beträgt in Pflegestufe III grundsätzlich 600 Euro. Damit die Förderfähigkeit gegeben ist, muss jedoch der monatlich zu zahlende Beitrag für erwachsene Versicherte mindestens 15 Euro betragen. Aus diesem Grund legen wir für volljährige Versicherte bis zu einem bestimmten Eintrittsalter ein entsprechend höheres monatliches Pflegegeld fest, damit der Mindestbeitrag von 15 Euro erreicht wird.

Bei Pflegebedürftigkeit wird das monatliche Pflegegeld

in der Pflegestufe in der Höhe von
I 35 %
II 70 %
III 100 %

des vereinbarten Pflegegeldes gezahlt.

Für versicherte Personen mit erheblich eingeschränkten Alltagskompetenzen (z. B. demenzbedingte Fähigkeitsstörungen) ohne Pflegestufe beträgt das monatliche Pflegegeld 20 Prozent des vereinbarten Pflegegeldes.

Es gilt eine Wartezeit von fünf Jahren – außer bei Unfällen.

Unter welchen Voraussetzungen erhalten Sie die Förderung?

  • Sie müssen in der sozialen Pflegeversicherung oder in der privaten Pflegepflichtversicherung (gesetzliche Pflegeversicherung) versichert sein.
  • Sie dürfen bei Abschluss des Vertrags keine Leistungen wegen Pflegebedürftigkeit oder eingeschränkter Alltagskompetenzen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung beziehen oder in der Vergangenheit bezogen haben.
  • Bei Abschluss des Vertrags müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Bei Abschluss des Vertrags darf kein weiterer Vertrag für Sie über eine geförderte ergänzende Pflegeversicherung bestehen, denn die staatliche Zulage wird nur für einen Vertrag je versicherte Person gewährt. Vor Abschluss des Vertrags sollten Sie daher prüfen, ob für Sie bereits geförderte ergänzende Pflegeversicherungen bestehen.
  • Ihr monatlicher Eigenanteil am Beitrag muss mindestens 10 Euro betragen.
  • Das vereinbarte Pflegemonatsgeld muss in der Pflegestufe III mindestens 600 Euro betragen.

Beispiel (Versicherungsbeginn in 2016):

Eintrittsalter Monatliches Pflegegeld in Euro Monatlicher Eigenbeitrag in Euro*
20 Jahre 909,10 10,00
30 Jahre 691,25 10,00
40 Jahre 600,00 12,52
50 Jahre 600,00 19,60

* Stand: Januar 2016

grafik_slogan