Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Weitere Informationen

Hinweis gelesen

Startseite  >  Unternehmen  >  Presse  >  Verbraucher-Informationen  >  Verbraucher-Informationen 2019  >  Schneller wieder beweglich werden

Aktuelles  - Verbraucher-Informationen

Schneller wieder beweglich werden


Veröffentlicht am : 21.08.2019

Neues Versorgungsprogramm der Debeka – mit Coach,
Online-Kurs und Trainingsplan

Es sticht in den Gelenken? Manche Bewegung schmerzt so sehr, dass die Lebensqualität erheblich beeinträchtigt ist und man sich kaum noch bewegen mag? Dann ist guter Rat für Debeka-Versicherte eben nicht teuer. Denn der größte private Krankenversicherer in Deutschland unterstützt seine 2,4 Millionen Vollversicherten kostenlos mit dem neuen Versorgungsprogramm „MeineGelenke“. Jeder vierte Privatpatient ist Debeka-versichert.

MeineGelenke

Mit Coach Strategie festlegen

Die Teilnahme funktioniert für betroffene Versicherte so: Sie füllen eine Teilnahmeerklärung aus und schicken sie an die Debeka. Daraufhin klärt ein Coach des Kooperationspartners CareLutions mit ihnen in Ruhe am Telefon, welche Strategien zum Lindern der Beschwerden in der jeweiligen Situation sinnvoll sein können. Dieser feste Ansprechpartner steht für die gesamte Programmdauer zur Seite.

Wenn Gelenke schmerzen, bewegt man sich oft noch weniger, was zu Muskelverspannungen und noch mehr Schmerzen führen kann. Wer möchte, erhält Anleitungen für Kräftigungs- und Entspannungsübungen – über ein Online-Programm, eine App oder als Trainingsplan. Die Übungen kann man flexibel machen, wann und wo Zeit dafür ist.

Vielfältige Hilfsangebote

Ebenfalls auf Wunsch sind verschiedene Info-Blätter bei Gelenkbeschwerden, zum Beispiel zur Ernährung, erhältlich. Falls die Schmerzen auch die Seele belasten, kann ein psychologisch begleiteter  Online-Kurs helfen. Bei Bedarf gibt es Hilfe bei der Suche nach einem Facharzt oder einer Therapie-Einrichtung in Wohnortnähe. Und wenn man unsicher wegen einer angeratenen Operation ist, vermittelt der Coach eine unabhängige ärztliche Zweitmeinung. Zusätzlich kann ein medizinisches Service-Telefon während der Betreuungszeit kontaktiert werden.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter  www.debeka.de/meinegelenke