Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.
Weitere Informationen

Hinweis gelesen

Startseite  >  Unternehmen  >  Presse  >  Aktuelle Meldungen  >  Presse-Informationen 2020  >  BRIGITTE-Arbeitgeberstudie 2020: Debeka gehört zu den besten Arbeitgebern für Frauen

Aktuelles  - Aktuelle Meldungen

BRIGITTE-Arbeitgeberstudie 2020: Debeka gehört zu den besten Arbeitgebern für Frauen


Veröffentlicht am : 08.10.2020

Die Debeka Versicherungsgruppe zählt zu den 182 besten Arbeitgebern für Frauen in Deutschland. Bei einer Untersuchung der Zeitschrift BRIGITTE erreichte das Koblenzer Unternehmen 4 von 5 möglichen Sternen. Laut der Zeitschrift, die zum dritten Mal diese Studie zusammen mit den Personalmarketing-Profis von TERRITORY EMbrace durchführte, erzielt die Debeka eine „Spitzenbewertung“. Auf der Suche nach den besten Unternehmen für Frauen wurden bundesweit Firmen aufgerufen, an der großen BRIGITTE-Arbeitgeberstudie teilzunehmen.

„Für uns ist Gleichberechtigung die Voraussetzung für ein gutes Miteinander – und Gemeinschaft wird bei der Debeka besonders groß geschrieben. Deshalb haben wir viele Angebote zum Thema Beruf und Familie und unterstützen unsere Mitarbeiter damit in diesem Bereich aktiv. Selbstverständlich gelten diese Angebote für alle Debekaner, denn wir sind ein sehr guter Arbeitgeber für Frauen und für Männer“, so Thomas Brahm, Vorstandsvorsitzender der Debeka und Verantwortlicher für das Ressort Personal.

Bei der Studie wurde das Engagement der Firmen in vier Bereichen bewertet, die für die Chancengleichheit von Frauen von Bedeutung sind: die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die Flexibilität der Arbeit, Maßnahmen zur Karriereförderung sowie der Stellenwert von Transparenz und Gleichstellung im Unternehmen. Auch der Frauenanteil in Führungspositionen sowie die selbst auferlegten Frauen-Quoten der Unternehmen flossen in die Punktzahl mit ein. Es nahmen 50 Prozent mehr an der Studie teil als im Vorjahr – das zeigt, wie wichtig das Thema den Betrieben auch in Krisenzeiten ist.

Der umfangreiche Fragebogen, den die teilnehmenden Unternehmen ausfüllten, war zuvor von fünf renommierten Expertinnen mitentwickelt worden: Die Aufsichtsrätin und Beraterin Janina Kugel, die Ökonomin Katharina Wrohlich vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, die Fair Pay-Expertin Henrike von Platen, Ana-Cristina Grohnert von der Arbeitgeberinitiative „Charta der Vielfalt“ und Susanne Hüsemann, Geschäftsführerin von Queb, dem Bundesverband für Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting, bilden den Beirat der BRIGITTE-Arbeitgeberstudie 2020.

Eine Übersicht zur Studie ist in der aktuellen Ausgabe der BRIGITTE (21/2020) sowie unter www.brigitte.de/bestearbeitgeber zu finden.

Diesen Text als PDF-Dokument herunterladen: