Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.
Weitere Informationen

Hinweis gelesen

Startseite  >  Service  >  Debeka proGesundheit  >  Psyche  >  InBalance – Versorgungsprogramm bei psychischen Belastungen

InBalance – Versorgungsprogramm bei psychischen Belastungen

inbalance_web

Das Leben stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Viele davon können wir gut meistern, einige jedoch sind so schwerwiegend, dass sie uns aus der Bahn werfen. Dauerhafter Stress am Arbeitsplatz, Probleme in der Beziehung, der Verlust eines geliebten Menschen oder eine schwere Erkrankung: Es gibt viele Situationen, mit denen wir alleine nicht gut zurechtkommen. Und das kann dazu führen, dass wir zunehmend weniger Interessen haben und es nichts mehr gibt, was uns so richtig Freude macht.

Das Versorgungsprogramm InBalance

Wenn Sie sich psychisch belastet fühlen, möchten wir Sie unterstützen. InBalance ist ein telefonisches Versorgungsprogramm unseres Kooperationspartners widecare GmbH. Die Coaches von widecare hören Ihnen zu und sind für Sie da. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln sie Strategien, wie Sie mit Ihrer persönlichen Situation besser umgehen können. Das Ziel: Ein Weg hin zu mehr Lebensfreude.

Wie ist der Programmablauf?

Zu Beginn des Programms wird Ihnen Ihr Coach in einem ersten ausführlichen Telefonat einige Frage stellen, um sich ein Bild von Ihrer Situation zu machen. Was sind aktuell Ihre größten Herausforderungen? Mit welchen Problemen haben Sie zu kämpfen?
Während der weiteren Programmdauer finden Sie gemeinsam heraus, welche Maßnahmen Sie optimal unterstützen können und wie Sie diese am besten in Ihren Alltag integrieren. Ihr Coach steht Ihnen während dieser Phase mit Rat und Tat zur Seite.

Alle Gespräche finden telefonisch statt. Bei Bedarf ist im Einzelfall auch ein videobasierter Austausch möglich.

Wer ist widecare?

Die widecare GmbH ist ein Dienstleister im Gesundheitswesen. widecare führt für Krankenversicherungen, gesetzliche Krankenkassen oder Unternehmen telefonische Versorgungsprogramme für (chronisch) erkrankte Menschen durch.
Dabei werden die Teilnehmer zusätzlich zu ihrer bereits vorhandenen ärztlichen und/oder therapeutischen Versorgung beraten und unterstützt. Der Fokus liegt darauf, den bestmöglichen Umgang mit Ihrer Erkrankung/Belastung zu finden und Sie dabei zu unterstützen, die optimale Versorgung zu erhalten.

Wer kann an dem Programm teilnehmen und wer übernimmt die Kosten?

Unsere Versicherten mit einer Krankheitskostenvollversicherung (ausgenommen Basis-, Standard- und Notlagentarif sowie Tarif PSKV), die sich psychisch belastet fühlen, können an InBalance teilnehmen. Für diesen Personenkreis übernehmen wir die Teilnahmegebühren zu 100 Prozent.

Haben Sie Anspruch auf Beihilfe? Auch dann übernehmen wir die gesamten Programmkosten.

Für einzelne Module (wie Apps oder Online-Programme), die mit Ihrer Zustimmung im Programm eingesetzt werden können, erhalten Sie eine separate Rechnung. Diese kann zur tariflichen Erstattung bei uns und ggf. der zuständigen Beihilfestelle eingereicht werden. Sofern die Kosten nicht beihilfefähig sind, übernehmen wir den offenen Anteil nach Vorlage des ablehnenden Beihilfebescheids.

Wie kann man an dem Programm teilnehmen?

Wenn Sie an dem Versorgungsprogramm InBalance teilnehmen möchten, fordern Sie sich einfach eine Teilnahmeerklärung an, telefonisch unter (02 61) 4 98 44 44 oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Liegt uns die Teilnahmeerklärung ausgefüllt und unterschrieben vor, leiten wir Ihre Kontaktdaten an widecare weiter und melden Sie am Programm an.

Haben Sie Fragen?

Die wichtigsten Informationen zu InBalance haben wir in unserem Flyer   (PDF, KB)

für Sie zusammengefasst. Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter (02 61) 4 98 44 44 oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Weitere Angebote rund um Ihre Gesundheit finden Sie hier.

Informationen zu den unterschiedlichsten Gesundheitsthemen finden Sie auch auf unserem Gesundheitsportal gesund & fit

 

Hinweis: Passende Gesundheitsservices und -programme können wir Ihnen nur anbieten, wenn wir die uns bekannten Gesundheitsdaten analysieren. Die Ergebnisse dieser Analyse speichern wir aber ausschließlich zu diesem Zweck. Die in der Analyse verarbeiteten Gesundheitsdaten bewahren wir ein Jahr auf.