Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Weitere Informationen

Hinweis gelesen

Startseite  >  Service  >  Debeka proGesundheit  >  Arzneimittel  >  Generika
Generika

Generika

Überblick

Was sind Generika?

Generika sind „Arznei-Nachbauten“ eines Originalmedikaments. Sie sind in Wirkstoffart und -menge sowie in der Darreichungsform (etwa als Dragee oder Kapsel) mit dem Originalmedikament vergleichbar.

Forschende Arzneimittelhersteller lassen sich neu entwickelte Arzneimittel patentieren. Dies ist ihr gutes Recht, da sie Geld in die Forschung und Entwicklung des enthaltenen Wirkstoffs investieren. Solange der Patentschutz besteht, haben sie damit grundsätzlich das alleinige Recht, den Wirkstoff herzustellen und zu vermarkten.

Läuft der Patentschutz allerdings aus, können auch andere Firmen, wie z. B. unsere Rabattpartner, Arzneimittel mit diesem Wirkstoff produzieren und unter anderem Namen sowie zu einem günstigeren Preis anbieten. Diese sind sogenannte Generika.

Wo liegt nun Ihr Vorteil? Wenn Sie von Originalpräparaten zu Generika wechseln, reduzieren Sie die Ausgaben für Ihre ggf. regelmäßig zu beziehenden Arzneimittel. Je nach persönlicher Situation könnte auch eine Beitragsrückerstattung für Sie interessant werden. Insgesamt helfen Sie durch ein kostenbewusstes Verhalten, die Leistungsausgaben zu senken und tragen somit zur Beitragsstabilisierung für alle Mitglieder bei.

Natürlich verbleibt die Therapiefreiheit komplett bei Ihnen und Ihrem Arzt. Ist der Wechsel nicht gewünscht oder möglich, entstehen Ihnen keine Nachteile.

Rabattverträge

Um die Preisvorteile der Generika noch besser nutzen zu können, haben wir mit ausgewählten Generika-Herstellern sogenannte Rabattverträge geschlossen. Für Sie ändert sich nichts: Das verordnete Arzneimittel kann weiterhin in der von Ihnen gewünschten Apotheke bezogen werden. Die vereinbarten Rabatte werden uns im Nachhinein gutgeschrieben. Die Abrechnung erfolgt direkt zwischen dem Arzneimittelhersteller und uns – also ohne zusätzlichen Aufwand für Sie. Das senkt unsere Leistungsausgaben und dient damit der Beitragsstabilisierung, die wiederum unseren Mitgliedern zugutekommt.

Helfen Sie mit und sprechen Sie Ihren Arzt doch einmal auf Generika und einen möglichen Wechsel an. Natürlich verbleibt die Therapiefreiheit komplett bei Ihnen und Ihrem Arzt. Ist der Wechsel nicht gewünscht oder möglich, entstehen Ihnen keine Nachteile.

Weitere Informationen finden Sie auf diesem Flyer (PDF,KB) .

Das sind unsere Rabattpartner: Heumann, STADApharm, TAD Pharma

Beihilfeberechtigte reduzieren ihren Eigenbehalt bei Medikamenten!

Ein Festbetrag bei Arzneimitteln ist ein vom GKV-Spitzenverband vertraglich festgelegter Preis, bis zu dessen Höhe die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) ein Medikament bezahlt. Die Beihilfe des Bundes sowie der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt legt bei der Ermittlung der Beihilfefähigkeit die GKV-Festbeträge zugrunde.

Überschreitet der Abgabepreis den Festbetrag, trägt der beihilfeberechtigte Patient zusätzlich zum Eigenbehalt die Kosten für die Differenz.

Eigenbehalt

Der Eigenbehalt beträgt, wie die Zuzahlung in der GKV, zehn Prozent des Verkaufspreises. Er ist jedoch auf maximal zehn Euro begrenzt bzw. darf fünf Euro nicht unterschreiten. Für Medikamente, die günstiger als fünf Euro sind, wird der Eigenbehalt in Höhe der tatsächlichen Kosten abgezogen. Der Eigenbehalt wird von den beihilfefähigen Aufwendungen abgezogen.

Unsere Rabattpartner bieten in ihrem Sortiment viele von dieser Zuzahlung befreite Arzneimittel an. Dadurch bleibt Ihnen als Beihilfeberechtigter je nach Beihilfeart in vielen Fällen der Eigenbehalt erspart.

Haben Sie Fragen zu Generika? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.