Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.
Weitere Informationen

Hinweis gelesen

Startseite  >  Produkte  >  Versichern  >  Unfallversicherung  >  Die gesetzliche Unfallversicherung

Die gesetzliche Unfallversicherung

Titelbild-Krankengeld.jpg

Aber ich bin doch gesetzlich unfallversichert?!?

Ja stimmt. Aber das trifft leider nicht auf alle Situationen zu. Die gesetzliche Unfallversicherung übernimmt im Wesentlichen drei Aufgaben:

  • Sie leistet bei Arbeits- und Schulunfällen und versucht Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten.
  • Sie leistet finanzielle Hilfe in Form von Verletzten- und Übergangsgeld zur Wiederherstellung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit der versicherten Person.
  • Sie entschädigt Versicherte oder Hinterbliebene zum Beispiel durch eine Erwerbsminderungsrente.

Aber wer leistet, wenn Unfälle in der Freizeit passieren - also nicht in Zusammenhang mit der beruflichen oder schulischen Tätigkeit stehen? Während der meisten Zeit des Tages besteht kein Versicherungsschutz! Auch nicht am Wochenende, im Urlaub oder beim Sport.

Beruhigend, wenn man sich auch in der Freizeit auf jemanden verlassen kann. Mit unserer Unfallversicherung entscheiden Sie ganz nach Ihrem Bedarf, welche Leistungen für Sie wichtig sind.

Unfallstatistik

Im Durchschnitt ereignen sich ca. 30 % aller durch die gesetzliche Unfallversicherung versicherten Unfälle im Beruf und in der Schule. In welchen Bereichen im privaten Umfeld Unfälle geschehen, zeigt die folgende Grafik:

Quellen: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Analyse 2015

Leistungsvergleich gesetzliche und Debeka-Unfallversicherung

 

gesetzliche Unfallversicherung

Debeka-Unfallversicherung

Wer ist versichert?

Arbeitnehmer und Auszubildende, Landwirte, Kinder in Kindergärten oder Tagesstätten, Schüler, Studenten, Helfer bei Unglücksfällen, Blut- und Organspender, Zivilschutz- und Katastrophenhelfer sowie bestimmte ehrenamtlich Tätige

Jeder, der namentlich im Versicherungsschein der Unfallversicherung genannt ist

Wo gilt die Versicherung?

Bundesrepublik Deutschland und in Ausnahmefällen im Ausland

weltweiter Versicherungsschutz

Wann sind Sie versichert?

während der Arbeit, in der Schule, im Kindergarten und auf dem direkten Weg dorthin bzw. von dort

rund um die Uhr

Leistungen

bei Arbeitsunfällen, Wegeunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren. Die Leistungen sind abhängig von Gehalt bzw. Lohn des Unfallgeschädigten.

Die Leistungen werden nach Ihrem individuellen Bedarf vereinbart.

Hierzu gehören u. a. Invaliditätsleistung, Unfall-Rente, Todesfall-Leistung, Krankenhaustagegeld und Genesungsgeld.

 

Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung für Kinder und Jugendliche

Monatsrente bei Vollinvalidität*

alte Bundesländer

neue Bundesländer

Unfälle in der Freizeit

keine Leistungen

keine Leistungen

Unfälle im Kindergarten

548 Euro

525 Euro

Unfälle in der Schule

6- bis 14-Jährige

731 Euro

700 Euro

15- bis 17-Jährige

877 Euro

840 Euro

18-Jährige und älter

1.316 Euro

1.260 Euro

Unfälle bei Schulwegunterbrechung

keine Leistungen

keine Leistungen

Sterbegeld bei Unfalltod

5.640 Euro

5.400 Euro

Krankenhausaufenthalt durch Unfall

kein Tagegeld

kein Tagegeld

* Bei Teilinvalidität werden - sofern Leistungen vorgesehen sind - anteilige Beträge fällig.

Stand 01/2022

haensel und gretel2

kreis-check

Optimal versichert durch persönliche Beratung

Bei der Wahl der richtigen Unfallversicherung kommen zwangsläufig Fragen auf. Wir beantworten Ihre Fragen und helfen Ihnen dabei, den passenden Versicherungsschutz für Sie zu finden – ganz egal, wann und wo Sie es möchten.

Termin vereinbaren