Schnellzugriff
Kontakt
Häufig besuchte Seiten
 
Startseite  >  Produkte  >  Versichern  >  Pflegevorsorge  >  Zusätzliche private Pflegeabsicherung (Tarif EPC)

Zusätzliche private Pflegeabsicherung (Tarif EPC)

Aufbauend auf der staatlichen Förderung runden wir Ihre private Pflegevorsorge maßgeschneidert ab. Nutzen Sie die vielen Pluspunkte, wie z. B. eine gebührenfreie Pflege-Beratungshotline.

EPC

Die zusätzliche private Pflegeabsicherung im Detail

Der Tarif EPC ist eine Pflegetagegeldversicherung. Es kann ein monatliches Pflegegeld von 150 Euro oder einem Vielfachen davon versichert werden.

Bei Pflegebedürftigkeit wird das monatliche Pflegegeld

in der Pflegestufe in der Höhe von
I 35 %
II 70 %
III 100%

des vereinbarten Pflegegeldes gezahlt.

Für versicherte Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz (z. B. demenzbedingte Fähigkeitsstörungen) ohne Pflegestufe beträgt das monatliche Pflegegeld 20 Prozent des vereinbarten Pflegegeldes.

Darüber hinaus wird bei erstmaligem Eintritt eines Leistungsfalls unabhängig vom monatlichen Pflegegeld einmalig eine Sonderzahlung von 2.500 Euro ohne Kostennachweis gezahlt.

Speziell für diesen Tarif steht Ihnen innerhalb Deutschlands eine gebührenfreie Pflege-Beratungshotline zur Verfügung. Hier klären wir Ihre Fragen rund um:

  • Unterstützung bei der Suche von Pflegeheimplätzen
  • Bedarfgerechte Pflegeberatung
  • Auskunft zu Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung
  • Hilfe bei Antragsstellung und Pflegeeinstufung
  • Ernährungsberatung
  • Hilfsmittelangebote/-beantragung
  • Auskunft und Information zu Angeboten für pflegende Angehörige (Pflegezeit/Pflegekurs) und deren sozialer Sicherung
  • Beratung zu Hausnotrufsystemen
  • Informationsmaterial zu pflegerischen, medizinischen und sozial-rechtlichen Themen
  • Allgemeine Informationen zu medizinischen und pflegerischen Fragen

Sie erreichen die innerhalb von Deutschland gebührenfreie Pflege-Beratungshotline montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer (08 00) 7 23 76 63.

Für die Leistungen gilt eine Wartezeit von drei Jahren – außer bei Unfällen.

Beispiel (Versicherungsbeginn in 2016):

Eintrittsalter Monatliches Pflegegeld in
Pflegestufe III in Euro
Monatlicher Beitrag in Euro*
20 Jahre 600,00 8,96
30 Jahre 600,00 12,35
40 Jahre 600,00 17,40
50 Jahre 600,00 25,44

*Stand: Januar 2016

grafik_slogan