Schnellzugriff
Kontakt
Häufig besuchte Seiten
 
Startseite  >  Lebensphasen  >  Singles  >  Absicherung bei Krankheit

Absicherung bei Krankheit

Je nachdem, ob Sie Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse oder privat versichert sind, ergeben sich unterschiedliche Ausgangssituationen:

Sie sind gesetzlich krankenversichert:

Damit haben Sie zwar Anspruch auf die medizinisch notwendige Behandlung. Der Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen wird jedoch immer mehr eingeschränkt.  Im Krankheitsfall können hohe Eigenbeteiligungen, beispielsweise bei Zahnersatz oder der Behandlung im Ausland, auf Sie zukommen.

Mit einer privaten Zusatzvorsorge für gesetzlich Versicherte haben Sie die Möglichkeit, Ihren Versicherungsschutz deutlich zu verbessern und sich einem Privatpatienten ähnliche Leistungen zusichern. Dabei können Sie zwischen verschiedenen Ergänzungsversicherungen wählen und so die Krankheitsvorsorge nach Ihren ganz persönlichen Bedürfnissen gestalten.

Übrigens:
Wird ein bestimmtes Einkommen überschritten (Jahresarbeitsentgeltgrenze), so steht es dem gesetzlich Versicherten frei, in die Private Krankenversicherung zu wechseln oder als freiwilliges Mitglied in der Gesetzlichen Krankenversicherung zu bleiben. Die Jahresarbeitsentgeltgrenze beträgt im Jahr 2016 monatlich 4.687,50 Euro bzw. jährlich 56.250 Euro. Trifft dies auf Sie zu, können Sie sich rundum privat krankenversichern und damit gegebenenfalls viel Geld sparen.

Als Privatpatient bei der Debeka haben Sie zum Beispiel Anspruch auf sämtliche ärztlichen Leistungen, aber auch auf Heilpraktikerbehandlungen, Zweibettzimmer, Chefarztbehandlung und weltweiten Versicherungsschutz. Wir informieren Sie gerne.

Sie sind privat krankenversichert:

In diesem Fall empfiehlt es sich zu prüfen, ob Ihr Versicherungsschutz auch alle Bereiche absichert, die für Sie persönlich wichtig sind. Je nach Situation gibt es verschiedene Lösungsmöglichkeiten, die wir Ihnen auch gerne in einem persönlichen - für Sie unverbindlichen - Gespräch aufzeigen.

Eine private Unfallversicherung ist wichtig

Ein Unfall ist schnell passiert. Wussten Sie, dass die gesetzliche Unfallversicherung bei Freizeitunfällen überhaupt nicht leistet? Aber auch, wenn sich ein Unfall während der Arbeitszeit oder auf dem Weg zu Ihrem Arbeitsplatz bzw. von Ihrem Arbeitsplatz zurück ereignet, sieht die gesetzliche Unfallversicherung nur eine Grundabsicherung vor.

Deshalb empfehlen wir Ihnen einen 24-Stunden-Rundumschutz bei Unfall, den Sie Ihrem speziellen Bedarf anpassen können.

grafik_slogan